Hilfe ist schon unterwegs

Grafik: Till Nows
Versicherungen sind dafür da, Schäden zu regulieren. Stimmt, aber nicht nur. Im Notfall helfen die Gesellschaften mit verschiedenen Diensten, die Situation zu entschärfen – egal, ob es um Auto, Haushalt oder Gesundheit geht. Aktuelle Daten und Fakten im Überblick

Anrufe


HAUSRAT UND WOHNGEBÄUDE

Assisteure helfen, wenn zu Hause etwas schiefgeht: Verschlossene Türen, verstopfte Rohre, ein Wespennest unterm Dach oder eine defekte Elektrik – wer eine entsprechende Police abgeschlossen hat, kann die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch nehmen

Quelle: Assistance Statistik 2015, Schutzbriefversicherung Gesamtstatistik 2014, Assistance Barometer 2015


AUTO

26,4 Millionen Versicherte in Deutschland haben einen Kfz-Schutzbrief abgeschlossen. Bei einer Panne rückt ein Techniker aus, um den Schaden zu beheben. Zur Not wird das Fahrzeug abgeschleppt. Bei einem Schaden im Ausland werden Auto und Insassen in die Heimat transportiert. 2014 waren folgende Leistungen gefragt:

Quelle: Assistance Statistik 2015, Schutzbriefversicherung Gesamtstatistik 2014, Assistance Barometer 2015


GESUNDHEIT

Auch medizinische Leistungen lassen sich mit einem Schutzbrief abdecken. Wer auf Reisen krank wird, kann sich vor Ort betreuen oder nach Hause transportieren lassen. Daheim unterstützen die Assisteure unter anderem bei der Suche nach Spezialisten. Folgende Leistungen wünschten sich Versicherte 2015 besonders häufig:

Quelle: Assistance Statistik 2015, Schutzbriefversicherung Gesamtstatistik 2014, Assistance Barometer 2015